Zahnarztpraxis  Dr. Saatjohann   Dr. Greive   J. Saatjohann    Münsterstr. 5  48612 Horstmar   Tel. 02558 627

Praxisentwicklung

 

Die Gemeinschaftspraxis Dr. Rolf Saatjohann / Dr.Claudia Greive wurde am 12.11.1984 durch Dr.Rolf Saatjohann am jetzigen Standort gegründet. Am 01.07. 1994 trat  Frau Dr. Claudia Greive, geb. Epmann zunächst als Ausbildungsassistentin, später als angestellte Zahnärztin und ab 1.1. 1999 als Partnerin in die Gemeinschaftspraxis ein .

 

Ab dem 01.07. 2011 kam Jana Saatjohann als angestellte Zahnärztin ( unterbrochen durch Schwangerschaft und Elternzeit ) hinzu.

 

Schon sehr früh , mit der Einstellung einer damals noch seltenen zahnmedizinischen Prophylaxehelferin (ZMP), ab 1987 wurde der Grundstock für die heutige umfangreiche Prophylaxesparte (eigenes Prophylaxezimmer mit 3 Prophylaxespezialistinnen , Behandlung von Montags 7.30 bis Freitags 17.00) gelegt.

 

Im Laufe der Jahre hat sich Dr. Saatjohann auf dem Gebiet der craniomandibulären Dysfunktionen (CMD) spezialisiert, eingebunden in ein breites Netzwerk von überweisenden Orthopäden, Chiropraktikern, Osteopathen , HNO-Ärzten, Internisten und Physiotherapeuten.(siehe auch Kapitel CMD).

 

Mit dem Eintritt von Jana Saatjohann wurde das Behandlungsspektrum um den Bereich  „spezialisierte Endodontie“ (Wurzelbehandlung) erweitert . Mit der Anschaffung eines Operatinsmikroskopes ( Feb.2015 ) wurden neue Dimensionen in der Behandlung von schwierigen Wurzelbehandlungen eröffnet. ( siehe auch Kapitel : spezialisierte Endodontie )

 

Nicht nur personell, auch räumlich und technisch hat sich die Praxis im Laufe der Jahre weiter entwickelt. Aus den ursprünglichen 2 Behandlungszimmern sind inzwischen 5 geworden. Alle technischen Geräte sind zwischenzeitlich erneuert worden.

 

Der demographischen Entwicklung einer immer älter werdenden Bevölkerung trug die Praxis durch Einbau eines Treppenlifts  und zunehmender Tätigkeit außerhalb der Praxis ( Hausbesuche und Behandlungen in Senioren- und Pflegeheimen ) Rechnung.

 

Durch die Umstellung auf digitale Karteikarten (2010) und digitales , extrem strahlungsarmes, Röntgen (2012)  waren die alten Karteischränke überflüssig geworden, was 2014 zum kompletten Umbau des Empfangs- und Abrechnungsbereichs geführt hat.

 

Auf Grund des erweitern Behandlungsspektrums und der gestiegenen Nachfrage nach Prophylaxeleistungen, wurde im September 2015 ein zusätzliches Behandlungszimmer eingerichtet, das auch von der Gemeinschaftspraxis Dr.Amirtamaseb /Dr.Lindel für kieferorthopädische Behandlungen genutzt wird.